Und weiter geht’s …

Der Wahlkampf ist vorbei. Es war für mich eine ganz neue Erfahrung, denn mit dem bisschen Plakate aufstellen von 2009 hatte es diesmal ja relativ wenig gemeinsam.

Dieser Wahlkampf war auf der einen Seite einfach nur anstrengend, auf der anderen Seite hat es viel Spaß gemacht. Frust und Freude liegen wahrscheinlich nur selten so nah beieinander.

Frust über Parteien die die Unzufriedenheit der Menschen ausnutzten um ihre rechtsgerichteten Ziele erreichen zu können, Freude über die spontanen Gespräche mit Bürgern die zum Beispiel 3563-fach Danke!während des Plakatierens zustande kamen und einem oft neue Hoffnung gaben.

Mit geringsten personellen und finanziellen Mitteln haben wir diesen Wahlkampf hier im ländlichen Raum betrieben und konnten dennoch durch Kreativität, wie beispielsweise mit unseren Kreidegraffitis in Bad Brückenau, die Aufmerksamkeit auf uns lenken. Besonders die Durchführung von Guerilla-Wahlwerbeaktionen haben mir sehr viel Spaß gemacht. Allerdings haben die vielen spätabendlichen und nächtlichen Aktionen bei Nieselregen und teils kühler Witterung auch kräftig an den körperlichen Reserven genagt.

Aber die ganze Arbeit hat sich gelohnt. Am Ende standen für die Piratenpartei 2.981 Stimmen auf den Wahlzetteln. Ich selbst konnte über die Erststimme sogar 3.563 Stimmen auf mich vereinigen. Doch am Ende war es nicht unser körperlicher Einsatz auf der Straße, nicht unser kreativer Einsatz am Schreibtisch und in der Bastelecke der zu diesem Ergebnis geführt hat. Was zu diesem Ergebnis geführt hat, war einzig und alleine das Vertrauen von vielen hundert Wählern in mich und in die Piraten. Und da kann ich nur eines tun.

Einfach einmal Danke sagen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.