KiTa-Streik auch in Bad Brückenau – Neue Ansätze notwendig

Heute und morgen bleiben 3 von 4 Kindergärten im Bad Brückenauer Stadtgebiet geschlossen. Der KITA-Streik erfasst damit auch den Landkreis Bad Kissingen in dem es allerdings vorwiegend Kindergärten in “freier Trägerschaft” gibt. Bad Brückenau bildet hier eine der wenigen Ausnahmen.

Zusammen mit meinem Fraktionskollegen und Kindergartenreferenten Florian Wildenauer war ich heute morgen beim Streik-Start am Kindergarten Regenbogenland anwesend.
Trotz teilweise imenser Belastung arbeitender Eltern, insbesondere Alleinerziehender, unterstützen wir den Streik der Erzieherinnen und Erzieher. Weiterlesen

Schickt die Flüchtlinge nicht in die Dörfer – Ein vorurteilsstrotzender Appell

Frau Caroline Fetscher schrieb für den Tagesspiegel einen Artikel der – auf den ersten Blick gesehen – ein Appell ist, Flüchtlinge dort unterzubringen wo man ihnen nicht von vornherein mit Argwohn und Vorurteilen begegnet [1]. Ein durchaus löblicher Aufruf, denn Flüchtlinge in Deutschland dort unterzubringen wo Ihnen Hass entgegenschlägt kann nur kontraproduktiv sein.

Als ich mir diesen Artikel durchlas standen mir jedoch die Haare zu Berge.  Weiterlesen

Sinntalbahn – Anhörungsverfahren abgeschlossen

Wie in den vergangenen Tagen bekannt wurde, hat die Regierung von Unterfranken das Anhörungsverfahren betreffend der Sinntalbahn abgeschlossen und sich in ihrer abschließenden Stellungnahme für den vollständige Rückbau der Schieneninfrastruktur zwischen Jossa und Wildflecken ausgesprochen [1].

Eine Entscheidung die zwar förmlich die Bedeutung einer solchen weitgehend intakten Strecke für den ländlichen Raum berücksichtigt, aber dennoch in Kauf nimmt, dass mit einem solchen Rückbau eine langfristige Schädigung unserer Region einhergeht. Weiterlesen

Vielen Dank für die Zusammenarbeit

Den Rücktritt meines Fraktionskollegen Udo Somaruga von seinem Ehrenamt als Stadtrat bedaure ich sehr.

Da sein Versetzungsgesuch an das hießige Gymnasium leider keine Aussicht mehr auf Erfolg hat und die Belastung durch die räumliche Entfernung daher auf absehbare Zeit bestehen bliebe ist seine Entscheidung, den Platz für einen Nachrücker freizugeben jedoch absolut nachvollziehbar und verständlich.

Ich möchte mich mit diesen Worten bei Udo Somaruga für die bisherige gute Zusammenarbeit bedanken und wünsche ihm viel Erfolg in seiner neuen beruflichen Position. Weiterlesen

Wahlversprechen

Wahlen haben eine ganz besondere Eigenschaft. Sie bewirken, dass in den Wochen vor ihnen Versprechungen gemacht werden, die nicht selten sehr weit vom Machbaren entfernt sind.

In Bad Brückenau stehen – wie in ganz Bayern – am 16. März die Kommunalwahlen an und die Kandidaten versuchen natürlich Stimmen zu sammeln. Bei diesen Versuchen werden ganz konkrete Probleme benannt und eine Lösung vorgeschlagen. Aber genau hier hapert es oft mit dem Realitätsbezug. Weiterlesen

Grüße zum Fest

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr in dem viel geschehen ist, das für alle viel Arbeit mitbrachte, ein Jahr mit vielen Höhen und vermutlich ebenso vielen Tiefen.

Doch bevor wir dieses Jahr verabschieden und mit einem Feuerwerk den Beginn des neuen Jahres feiern stehen noch einige Festtage ins Haus.
Die große Mehrheit in unserem Kulturkreis nennen es Weihnachten, einige sagen Chanukka, eine kleine Minderheit feiert den Sonnengott Sol Invictus.
Doch egal wie man diese Festtage nennt, für fast alle zählen zu den grundsätzlich mit diesen Tagen verbundenen Eigenschaften Frieden, innere Einkehr und Nächstenliebe. Weiterlesen

SPD und PIRATEN bereiten sich auf Kommunalwahlen vor.

Am Donnerstag, 10. Oktober, treffen sich Mitglieder der SPD und der Piratenpartei um sich auf die Kommunalwahlen 2014 vorzubereiten.
Das Treffen soll der Entwicklung eines gemeinsamen Kommunalwahlprogramms dienen und ist öffentlich.
Mitglieder und interessierte Bürger treffen sich ab 20 Uhr im Restaurant Deutsches Haus [1] in Bad Brückenau.

[1] http://www.hotel-restaurant-deutscheshaus.de/

Und weiter geht’s …

Der Wahlkampf ist vorbei. Es war für mich eine ganz neue Erfahrung, denn mit dem bisschen Plakate aufstellen von 2009 hatte es diesmal ja relativ wenig gemeinsam.

Dieser Wahlkampf war auf der einen Seite einfach nur anstrengend, auf der anderen Seite hat es viel Spaß gemacht. Frust und Freude liegen wahrscheinlich nur selten so nah beieinander. Weiterlesen